Aktuelles

 

März 2017
Wir starten wieder unsere Entspannungskurse

Unsere Öffnungszeiten

 

Montag - Donnerstag

8.00 - 18.30 Uhr

 

Freitag

8.00 - 17.00 Uhr

 

frühe Termine ab 7.30 Uhr und späte Termine bis
20.00 Uhr möglich

 

gern machen wir auch Haus- und Heimbesuche

Orthopädie / Handtherapie

In der Orthopädie werden ergotherapeutisch Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates behandelt. Die Rehabilitation des Bewegungssystems steht dabei im Vordergrund der Behandlung.

Mögliche Indikationen für eine ergotherapeutische Behandlung können sein: -traumatische und degenerative Störungen der oberen und unteren Extremitäten z. B. Knochenbrüche

  • Amputationen
  • Querschnittlähmungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Narbenbehandlungen und Kontrakturprophylaxe

Durch die Ergotherapie soll die Beweglichkeit der Gelenke wieder hergestellt werden, Alltagsaktivitäten, sowie schmerzarme und kompensatorische Bewegungsabläufe im Alltag werden trainiert und der Umgang mit Hilfsmitteln und Adaptionen soll eingeübt werden. Dabei gilt es die vorhandenen Fähigkeiten des Patienten zu stärken und dadurch das Maximum an Lebensqualität zu sichern.

Ein weiterer Punkt im Bereich der Orthopädie ist die Rehabilitation der Hände. Die Hände sind im Alltag besonders wichtig, daher soll durch die Behandlung die größtmögliche Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit des Patienten im Beruf und Alltag mindestens erhalten ggf. sogar verbessert werden. Dies ist abhängig von der Erkrankung.

In der Handtherapie werden zum Beispiel Frakturen im Bereich der Handwurzel- und Mittelhandknochen, sowie der Finger und des Handgelenkes, Sehnenverletzungen, Rheumatische Erkrankungen und Arthrose oder Arthritis behandelt. Insgesamt wird aber auch hier auf die Behandlung der gesamten oberen Extremität eingegangen.

Ziele der Handtherapie ist der Aufbau und Erhalt der Muskulatur, das Beüben und die Unterstützung von Bewegungsabläufen (z.B. beim Schreiben) im Alltag und natürlich auch die Hilfsmittelberatung.